12 MU GK SPA 15-16

Aus SchulWiki Köln
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikiseite des Musikgrundkurses 12. SPA im Schuljahr 2015-16
Link zur Seite: bit.ly/12mugkspa-1516

Inhaltsverzeichnis

Wahrnehmungssteuerung durch Musik: Filmmusik in Cartoons

Abschluss der Reihe und Ausblick, 24.11.15

Rezeptionskategorien & Hörtypologien, Wdh.

Google Hangout mit Studierenden der TU Darmstadt, 23.11.15

Unseren Hangout haben wir im Etherpad vorbereitet: https://explore-create-share.titanpad.com/84
Link zur Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=BaDlJIym6xo
Tools:
Google+: https://plus.google.com/u/0/
Mit dem Web-Service Google+ wurde ein sogenannter Hangout On Air zwischen unserem Musikraum und dem Vorlesungssaal an der TU Darmstadt eingerichtet.
Ein Hangout On Air ist eine Videokonferenz an der 9 verschiedene Teilnehmer aktiv teilnehmen können. Zusätzlich kann die Konferenz über einen Link weltweit live angeschaut werden. Mittel der Frage und Antwort Funktion kann man in Form eines Chats auch schriftlich Fragen stellen.
In der Konferenz kann man auch Bildschirminhalte, Webseiten, Dokumente, die auf dem Computer geöffnet sind, anzeigen. (Bildschirmfreigabe).
Die ganze Übertragung wird automatisch aufgezeichnet und ist dann als Video auf dem zugeordneten YouTube Kanal verfügbar.
Etherpad: Etherpads - also offene, leere Webseiten zum Mitschreiben gibt es hier: https://titanpad.com PLN: Persönliche LernNetzwerke - dies sind meist Social Media Kanäle, kann aber auch Wiki und Blog sein.

Livearrangement einer Filmmusik, 17.11.15

http://youtu.be/cbnfqmWkiu8


  1. Welche Instrumente nutzen?
  2. Dynamik
  3. Tektonik
  4. Leitmotiv
  5. Aufnahme

Ausblick

Rückblick

Rezeptionskategorien & Hörtypologien


Rezeptionskategorien nach Raue, 10.11.15

Hörtypologien nach Adorno und Rezeptionsweisen nach Besseler, 9.11.15

Materialien zu diesen Themen gibt es hier: Hörtypologien

refugeesWelcome Comic Filme: Vorpremiere, Beurteilung und Prämierung der Musik, 3.11.15, 9.00 - 9.45 Uhr

Ablauf der Stunde

Organizer: Wie ist unser Arbeitsplan für heute?

  • Rückblick auf die letzte Stunde
  • Kriterien und Aspekte zur Beurteilung der Filmmusik unserer Filme in Gruppen erstellen Arbeitspad „Beurteilungskriterien FM": Team 1 (Adaeke): Komposition, Team 2 (Kumba): Funktionen, Team 3 (Leo): Technik, Team 4 (Molly): Wirkung
  • Kriterien und Aspekte präsentieren und besprechen
  • Filme sehen/hören: Musik beurteilen: Beurteilungsbogen
  • Gewinnerfilm ansehen
  • Fazit ziehen
  • Ausblick (2. Stunde): Musik ggf. überarbeiten od. 2. Version produzieren, dann die Produktion per Mail bereitstellen

Die Filme

Blogpost der Klasse 8: bit.ly/mugk12-jury

  • Team 1 (Arena, Lea, Lena, Paula): Adaeke




  • Team 2 (Mimi, Laura): Kumba




  • Team 3 (Maike, Foad, Tobias): Leo und das Eis




  • Team 4 (Antonia, Maren, frederik, Julian): Leo und das Eis








Themenabsprache, Planung des Projektverlaufs, Einstieg, 22.9.15

Wir haben uns bereit mit Filmmusik beschäftigt und dazu ein eBook erstellt.
Einige Inhalte sind in unserem Kurswiki der Stufe 11 gesammelt: Filmmusik Kurs 11
Aus Anlass der aktuellen Flüchtlingsproblematik wollen wir überlegen, ob wir die Musik für ein Gemeinschaftsprojekt mit der Religionsklasse 8 von Herrn Spang durchführen.
Geplanter Projektverlauf:

  • Die Klasse 8 Katholische Religion, die gerade zum Thema der Flüchtlingsproblematik eine Unterrichtsreihe macht, erstellt Comicfilme mit denen Flüchtlingskinder deutsche Wörter oder Zahlen lernen können (Blog der Klasse 8)
  • Von den Filmen wählen wir 4 aus, die wir in Teams vertonen
  • Im Verlauf des Projekts beschäftigen wir uns mit den Funktionen und musikalischen Aspekten der Filmmusik
  • Die fertigen Filme stellen wir über einen Blog mit zusätzlichen Informationen bereit und Listen sie auf der Hilfe Landkarte der Tagesschau

Material für heute

Apps testen:

Weiter Apps für Comicfilme/Filmerstellung finden...
Beispiele für Musik:






Bilder von Cartoons:

Beschreibe wie die Musik klingen könnte!
Achte auf:

  1. Tempo
  2. Harmonik
  3. Instrumente
  4. Tonart
  5. Charakter
  6. Arrangement, Teile, Zäsur
  7. Wie unterstützt die Musik das Bild?
  8. Sound

Neuvertonung einer kurzen Comicsequenz - 20.10.15

Wir haben in der Stunde vor den Ferien den Anfang des Clips mit der Maus bereits angesehen.


  • Wir beschreiben kurz zur Wiederholung folgende Punkte:
  1. Tempo
  2. Harmonik
  3. Instrumente
  4. Tonart
  5. Charakter
  6. Arrangement, Teile, Zäsur
  7. Wie unterstützt die Musik das Bild?
  8. Sound
  • Wir informieren uns über die wichtigsten Funktionen der Filmmusik

Filmmusik: Merkmale, Funktionen & Begriffslexikon

z.B.


  • „Die Maus wird neu vertont“: Wir fertigen einen Remix zur Maus an

Dabei machen wir ein

  1. Underscoring - d.h. unsere Musik unterstützt die Handlung oder ein
  2. Mickey-Mousing - d.h. unsere Musik untermalt das Bild in einer extrem übersteigerten Form, oder ...
  3. Mood Technik - d.h. unsere Musik bringt eine zusätzliche Ebene dazu, bereichert das Bild in seiner Wirkung
  4. wir wählen einen Mix aus allen dreien.
  5. die Neuvertonung wird im Plenum präsentiert und diskutiert

- Passt die Musik - Welche Instrumente wurden verwendet? - war das Tempo angemessen? - unterstreicht die Musik die Handlung - gibt es einen Wiedererkennunswert? - was kann man verbessern? - Sonstiges

  • Wir sehen uns die Comics der Klasse 8 an

Die Klasse 8 hat die Comicfilme für Flüchtlinge (DaZ) fast fertiggestellt.

  1. Wir schauen uns die Filme an und treffen ggf. eine Vorauswahl.
  2. Wir geben den Schülern ein Feedback, damit die Filme ggf. überarbeitet werden können:

- Handlung - Sprachverständlichkeit - Schnittwünsche des Musikteams - Sonstiges

Filmmusikproduktion 1: Auswahl der Filme/Teams, Cue Sheet, Kriterienüberblick, 26.10.15

In der heutigen Doppelstunde werden wir:

  1. die Filme noch einmal ansehen und auf die 4 Teams verteilen
  2. ein Cue Sheet für unseren Film anlegen
  3. wesentliche Kriterien zur Vertonung kennen lernen
  4. technische Fragen klären
  5. mit der Vertonung beginnen/einen Plan machen

Filme ansehen & Gruppen einteilen

  • Adaeke: Team1:


  • Kumba: Team 2:


  • Leo & das Eis: Team 3


  • Molly: Team 4:


Cue Sheet

Szenen Nr., Inhalt in Stichworten, Charakter, Temp Track Idee

Kriterien

Technik

  • Import der Filme
  • Bedienung
  • Import der Musik
  • Vorgehensweise
  • Etherpad

Produktionsphase 1

Beginne mit dem grundlegenden Layout/Rough Track der Musik:

  • Wähle Instrumente/Sound und Tempo/Takt


  • Spiele die ersten Cues ein
  • Kurzpräsentationen innerhalb der Teams am Ende der Stunde

Filmmusikproduktion 2: Komposition, Produktion, Editing, SFX, 27.10.15

Fertigstellung der Musik (35-40 min)

Komponiere nun die Musik zu allen Cues

  1. Setze die Kompositionstätigkeit fort
  2. Achte dabei stets auf: Textverständlichkeit, Verhältnis der Musik zur Sprache, vorweggenommene, hervorgerufene oder verstärkte Emotionen, Wirkung und Gestalt, Technik (Abmischung), Sound
  3. Erstelle einen Zeitplan für die Produktionsphase (ihr habt insgesamt max 40 min Zeit)
  4. Exportiere den Soundtrack aus Garageband und importiere in iMovie

SFX (20min)

Input
Was sind SFX (SoundEffects) und wie kann ich sie sinnvoll und „musikalisch“ nutzen? Brainstorming.

  • Soundeffekte mit iMovie - wo finde ich diese, wie werden sie importiert?
  • Soundeffekt komponiert - mit welchen Instrumenten kann ich SFX akustisch/synthetisch selbst erstellen?
  1. Prüfe an welchen Stellen ggf. SFX passen und welcher Art diese sein müssten.
  2. Füge die SFX zum Film hinzu.

Postproduktion

Der fertige Soundtrack und die Soundeffekte werden abgestimmt und eventuell geschnitten.
Die Lautstärke wird ggf. eingestellt.

Kurzpräsentation & Feedback

  • Kurzpräsentation
  • Feedback
  • Fragen
  • Änderungen






Planung der Präsentationen & Moderation der Folgestunde

Protokolle

Original und Bearbeitungen

Beispiele, 25.8.15

Höraufträge: Kriterien der Bearbeitung

  • Instrumentierung
  • Charakterveränderung
  • Tonumfang
  • Sound
  • Tempo
  • Rhythmik
  • Stärke der Bearbeitung

Arbeitsauftrag

  • Finde selbst im Team ein Beispiel einer Bearbeitung. Stelle Original und Bearbeitung vor und gehe auf die oben genannten Kriterien ein.

Begriffliche Abgrenzungen: Bearbeitung, Cover, Remake, Paraphrase, Zitat, Plagiat, Remix, Mash-Up, 31.8.15

  • Gruppenarbeit zu den folgenden Unterthemen...
  1. Recherche zu den jeweiligen Begriffen
  2. Mindestens 3 unterschiedliche Quellen sichten, bewerten, arbeitsteilig lesen und bewerten
  3. Kurze Zusammenfassung aufschreiben, die dann dem Kurs präsentiert wird
  4. Optional: Ein Beispiel auf YouTube finden, das ebenfalls kurz präsentiert wird.

Bearbeitung

Bitte mit der Gruppe „Cover“ abstimmen und die Unterschiede heraus arbeiten.

Cover

Bitte mit der Gruppe „Bearbeitung“ abstimmen und die Unterschiede heraus arbeiten.

Remake

Paraphrase

Zitat

Plagiat

Remix

Mash-Up

Rechtliche Fragen: Urheberrecht

Wie sieht es mit dem Urheberrecht aus? Was ist speziell in Bezug auf Cover oder Bearbeitung zu beachten. Wer regelt Urheberrecht und was ist eine Verwertungsgesellschaft?

Praxisworkshop 1: Remix, Mash-Up, Zitat, 1.9.15

Heute wollen wir es selbst ausprobieren!

  • Erstelle einen kurzen (auszugsweisen) Remix eines von Dir gewählten Stückes.

Nimm das Stück mit dem Tablet mit GarageBand auf und unterlege es mit einem anderen Beat und anderen Instrumenten, füge ein Intro hinzu, etc.
ODER

  • Bilde ein Mash-Up aus verschiedenen Stücken

ODER

  • Komponieren ein neues Stück auf der Basis eines Musikzitates.

Du hast 45 min. Zeit. Danach präsentieren wir die Ergebnisse.

Kanon und Gigue in D-Dur (Pachelbel Kanon in D), 8.9.15


Noten

  • Pachelbel-Schema = zweitaktige Akkordfolge D – A – h – fis / G – D – G – A
  • Pachelbel in Moll: dm-A-Bb-F-/gm-dm-gm-A

Die ersten neun Takte des Kanon in D: Die Geigen spielen einen dreistimmigen Kanon über der Bass-Stimme, die das Ostinato enthält. Die Farben kennzeichnen hier 3 von insgesamt 28 Variationen des Kanonthemas.

How to Remix - Kriterien und Techniken einer Bearbeitung, 14.9.15

1. Kriterien der Bearbeitung

  • Instrumentierung
  • Charakterveränderung
  • Tonumfang
  • Sound
  • Tempo
  • Rhythmik
  • Stärke der Bearbeitung

2. Beispiele zur Definition der Kriterien (Optional):
3. Musictechnology

  • GarageBand 101
  • Aufnahmeszenarien
  • Save and Share

4. Dokumentation, Teams, Styles und Kollaboration

Pachelbel2.0 - Original und Zitat, 15.9.15

Noten

  • Pachelbel-Schema = zweitaktige Akkordfolge D – A – h – fis / G – D – G – A
  • Pachelbel in Moll: dm-A-Bb-F-/gm-dm-gm-A

Kriterien, Teamseiten und Aufgaben

Klick auf die Noten vergrößert diese

Erstelle in Deinem Team eine Bearbeitung des Originals von Pachelbel im zuvor festgelegten Musikstil!

Zeitplan

  • 2min Styleguide lesen
  • 2min Absprache im team
  • 15 min Produktion
  • 1min Vorbereitung der Präsentation

Musiktheorie: Lernvideos

  • Finde Erklärvideos zu folgenden Bereichen und vergleiche/bewerte unterschiedliche Quellen:

Töne & Vorzeichen

  • Vorzeichen


  • Töne und Obertöne:


Notenwerte/Tondauer

  • Notenwerte im 4/4 Takt:


  • Notenwerte und Längen (Zwar auf Englisch, aber gut visualisiert).


Akkorde

Dreiklänge, Vierklänge, Jazzakkorde

  • Dreiklang (Dur, Moll, vermindert, übermäßig):


  • Vierklang


Instrumente

Ideophone, Membranophone, Chordophone, Aerophone, Elektrophone

  • Chordophone:


  • Aerophone:


  • Ideophone


Lautstärke


Tonarten

Dur, Moll, Kirchentonarten

  • Die Tonarten - Teil 1:


  • Tonarten und Quintenzirkel - leicht erklärt:


  • Tonarten


Harmonielehre

Stufentheorie, Funktionstheorie

Akustik


Themenpool

Bisherige, behandelte Themensammlung und zukünftige Themen

  • Musikalisch-künstlerische Auseinandersetzung mit existentiellen Fragen (Sprachcharakter von Musik)
  • Bearbeitungen, Cover
  • Wahrnehmungssteuerung durch Musik: Filmmusik/Werbung
  • Formenlehre: Fuge
  • Impressionismus/Expressionismus/12-TonMusik
  • Hörtypologien
  • Neue Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten
  • Sammlung Musiktheorie (Beispiel: https://www.khanacademy.org/humanities/music/music-basics-notes-rhythm-music )
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Ansichten
Aktionen
Navigation
Beanstandungen
Werkzeuge